Feste Zahnspangen sind das Multifunktionswerkzeug der Kieferorthopädie in Euskirchen.

Ihr Kind hat schiefe bleibende Zähne? Oder tanzen nach der Therapie mit einer losen Zahnspange noch Zähne aus der Reihe? Mit einer festen Zahnspange bewegen wir diese kontrolliert und sanft in die perfekte Position.

Wir setzen feste Zahnspangen für Kinder beispielsweise ein,

  • wenn bleibende Zähne zu eng zusammenstehen.
  • wenn Zähne schief, stark verdreht oder gekippt sind.
  • um Zahnlücken auszugleichen oder für den nachwachsenden Zahn freizuhalten.

Wie wirken festsitzende Zahnspangen?

Wie der Name schon sagt, bringen wir die Zahnspange fest im Mund an. In der Regel besteht sie aus drei Teilen:

  • Die Brackets sind kleine Plättchen aus Metall oder Keramik, die wir fest auf die Zähne kleben. Hierfür verwenden wir einen schonenden Kleber, der den Zahnschmelz nicht beeinträchtigt.
  • An den Brackets verankern wir den Metalldraht, mit dem wir die Zähne bewegen.
  • Zusätzlich können wir kleine Gummibänder an den Brackets befestigen und größere um die Backenzähne.

Und wie bewegt sich dadurch der Zahn? Stellen Sie es sich ähnlich wie bei einer Spielplatz-Wippe vor. Die Zahnspange drückt von einer Seite auf den Zahn. Auf der Gegenseite entsteht so ein Zug: Der Zahn bewegt sich langsam an die gewünschte Stelle. Wir justieren die Metalldrähte und Gummibänder regelmäßig nach, bis er die Endposition erreicht.

Braucht Ihr Kind einen Retainer?

Wusste Sie, dass unsere Zähne Gewohnheitstiere sind? Deshalb schieben sie sich gerne an ihren alten Platz zurück. Das verhindern wir mit sogenannten Retainern.

Es gibt feste und herausnehmbare Retainer. Die lose Variante trägt Ihr Kind meist nachts. Die festsitzende Form besteht aus einem kleinen Draht. Diesen fixieren wir unsichtbar an der Innenseite der Frontzähne.

Welcher Retainer ist für Ihr Kind die beste Wahl? Das entscheiden wir gemeinsam am Ende der kieferorthopädischen Behandlung.

Bekommen Kinder mit festen Zahnspangen häufiger Karies?

Natürlich ist es wichtig, dass sich Ihr Kind regelmäßig die Zähne putzt und Essensreste zwischen den Brackets entfernt. Wir zeigen Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn, wie es geht.

Zusätzlich können wir den Zahn rund um das Bracket versiegeln. Das verhindert, dass sich Bakterien an den schwer zu erreichenden Zahnstellen ansiedeln. Wir empfehlen die regelmäßige Prophylaxe für Ihr Kind. Nach Rücksprache mit Ihrem Hauszahnarzt können Sie dafür gerne gemeinsam in unsere Praxis kommen. Unser Team entfernt hartnäckigen Zahnbelag überall dort, wo die normale Zahnbürste nicht hinkommt.

So minimieren wir gemeinsam das Risiko für eine Karies.